Eines meiner Lieblingsbilder der Weltreise. Jedoch fragt ihr euch sicher, wie ich darauf kam, solch Bild zu machen?! Also es war eh eine spontane Idee. Als die Sonne bald untergeht, kam der arabische Mann, unsere Führer auf Wadi Rum in Jordanien, zu uns. Hab ihm über arabische Kopfbedeckung (Kufiya oder Guthra genannt) gefragt, ob es eine Bedeutung hat oder so..

Er erklärte, das Tuch wird von Arabern zum Schutz vor der Sonne getragen. Und auch dass man erkennen kann, woher ihr Träger stammt: Denn jede Region hat dabei ihre eigene Art, die Ecken des Tuches vorne oder hinten oder hochgeklappt usw. zu tragen, sodass man teilweise anhand der Farbe und der Art, wie die Kufiya/Guthra getragen wird, verraten kann.

Interessant zu erfahren.. Und er zeigte mir auch, wie man Kopftuch, den ich zufällig anhatte, bindet. Dann kam eine Schnapsidee von meiner Freundin, ein paar Fotos mit dem arabischen Mann zusammen zu machen. Da kam ein schönes Bild raus – mein Lieblingsbild. Findet ihr auch? 🙂